Honorarberatung

Warum Honorarberatung?

Lebens- und Rentenversicherungen sind Versicherungsprodukte mit vergleichsweise hohen Provisionen für den Vermittler. So erhält der Vermittler einer Rentenversicherung über 200€ monatlich mit 37 Jahren Laufzeit eine einmalige Abschlussprovision in Höhe von bis zu 4.500€ sowie eine Bestandsprovision von weiteren 6.000€ verteilt über die Vertragslaufzeit.

Diese Provisionen bezahlen Sie mit Ihren Beiträgen. Dabei verringert sich Ihre Ablaufleistung nicht nur um die Provisionshöhe. Da ein großer Teil der Provision in den Anfangsjahren anfällt, entgeht Ihnen der so wichtige Zinsenzinseffekt, sodass Ihr Verlust um ein Vielfaches der Provisionshöhe ausfällt.

Wir finden dieses System nicht gerecht. Die Provisionshöhe spiegelt in keiner Weise den tatsächlichen Aufwand des Beraters wider. Aus unserer Sicht ist die oftmals zu hohe Provision einer der Hauptgründe dafür, dass Rentenversicherungen einen so schlechten Ruf haben. Weil aber die gesetzliche Rente aller Voraussicht nach nicht ausreichen wird, ein würdiges Leben im Alter zu erleben, kann auf eine zusätzliche Altersvorsorge nicht verzichtet werden. Deswegen bieten wir Rentenversicherung auf Honorarbasis an.

Honorartarife in Zahlen

Um den großen Vorteil von Honorartarife verstehen zu können, ist die Betrachtung von konkreten Zahlen sinnvoll. Dies möchten wir anhand einer Beispielrechnung tun:

Fondsgebundene Rentenversicherung mit 200€ Monatsbeitrag, 37 Jahren Laufzeit und 6% Wertentwicklung pro Jahr:

Dabei profitieren Sie nicht erst zum Vertragsablauf von einem finanziellen Vorteil. Kommt es zu einer vorzeitigen Kündigung Ihres Vertrages, fallen die Rückkaufswerte in einem Honorartarif deutlich höher aus, als bei einem Provisionstarif.

Honorarmodelle bei TBO

Als Kunde von TBO können Sie zwischen 3 Honorarmodellen wählen, abhängig von Ihrem konkreten Bedarf:

  • Reine Vermittlung: Sie möchten eine Fondspolice mit laufender oder einmaliger Beitragszahlung abschließen und benötigen keine Beratung. Wir stellen Ihnen einen Honorartarif zur Verfügung und übernehmen die Vertragsabwicklung. Hierfür bezahlen Sie ein einmaliges Honorar von 300€. Wünschen Sie während der Vertragslaufzeit eine weitergehende Betreuung oder Beratung, können Sie diese für 150€ pro Stunde individuell hinzu buchen.
  • Vermittlung mit Beratung: Sie möchten eine Fondspolice mit laufender oder einmaliger Beitragszahlung abschließen und benötigen hierzu eine ausführliche Beratung. Wir stellen Ihnen einen Honorartarif zur Verfügung und übernehmen die Vertragsabwicklung. Hierfür bezahlen Sie ein einmaliges Honorar von 800€. Die laufende Betreuung erhalten Sie ohne Zusatzkosten, hierfür werden wir vom Versicherer mit einer Bestandsprovision vergütet, die sich an Ihrem Vertragswert orientiert.
  • Altersvorsorgeplanung: Sie wünschen eine ausführliche Planung Ihrer Altersvorsorgesituation inklusive Berechnung Ihrer Rentenlücke und steuerlicher Betrachtungen. In diesem Zuge möchten Sie ggf. eine oder mehrere Rentenversicherungen abschließen. Hierfür berechnen wir ein einmaliges Honorar in Höhe von 2.000€. Die laufende Betreuung erhalten Sie ohne Zusatzkosten, hierfür werden wir vom Versicherer mit einer Bestandsprovision vergütet, die sich an Ihrem Vertragswert orientiert.

Eine detaillierte Übersicht über unsere Honorarmodelle erhalten Sie durch Klick auf das nebenstehende Bild.

Das konkrete Modell wird im Rahmen eines Honorarvertrages mit Ihnen festgelegt. Einen Mustervertrag können Sie hier vorab einsehen. Detailfragen dazu beantworten wir Ihnen selbstverständlich gerne.

Fondspolice vs. Fondsdepot

Geld ansparen für das Alter kann auf vielfältige Weise erfolgen. Neben der fondsgebundenen Rentenversicherung sind auch Fondsdepots eine mögliche Option.

Fondsdepots bringen viele Vorteile mit sich. Die Kostenbelastung ist deutlich geringer als bei Fondsrenten, die Produktauswahl ist umfangreicher und auch die Verfügbarkeit ist besser, d.h. Sie kommen bei Bedarf schneller an Ihr Geld.

Nutzen Sie ein Fondsdepot zum Kapitalaufbau für die Altersvorsorge, sollten Sie sich jedoch auch folgender Nachteile bewusst sein:

  • Langlebigkeit: Eine Depotbank sichert nicht das Risiko der Langlebigkeit ab. Sie müssen sich das vorhandene Geld selbst einteilen, ohne zu wissen, wie lange es reichen muss. Unter Umständen bleibt zum Ende des Geldes noch zu viel Leben übrig. Eine Fondsrente hingegen zahlt auf Wunsch eine feste monatliche Rente aus, egal wie lange Sie leben.
  • Abgeltungssteuer: Erträge im Rahmen des Fondsdepots müssen Sie in jedem Jahr versteuern. Hierdurch verringert sich die Summe, die Ihnen zur Wiederanlage zur Verfügung steht. Bei Anlagen im Rahmen einer Fondspolice fällt die Abgeltungssteuer nicht an. Trotz der geringeren Kosten kann die Ablaufleistung Ihres Depots dadurch niedriger ausfallen, als bei einer Fondspolice.

Ob eine Fondspolice oder doch eher ein Fondsdepot besser für Sie geeignet sind, hängt von zahlreichen Parametern ab und bedarf im Zweifel einer individuellen Betrachtung. Bitte beachten Sie, dass wir nicht im Bereich der Geldanlage in Form von Fondsdepots beratend tätig sind.

Anfrage zur Honorarberatung

Sie haben Interesse an einer Honorarberatung? Dann freuen wir uns auf Ihre Anfrage. Nutzen Sie hierfür am besten unser nachstehendes Anfrageformular:

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre Telefonnummer

    Ihre Mailadresse (Pflichtfeld)

    Kontaktaufnahme gewünscht per (Pflichtfeld)
    TelefonWhatsAppE-Mail

    Optionale Angaben:

    Zahlungsart
    Regelmäßiger BeitragEinmalzahlungKombination aus beiden

    Gewünschter Beitrag